Fastenzeit – Der Frühjahrsputz für Körper, Geist und Seele

Kräutertees unterstützen den Stoffwechsel und kurbeln die Nieren-, Leber- und Darmfunktion an. Das Frühjahr ist die Zeit seinen Stoffwechsel nach den Wintermonaten anzuregen, zu „entschlacken“ und seine Ernährungs- und Lebensgewohnheiten unter die Lupe zu nehmen. Unsere Gastautorin und Ökotrophologin erklärt wie eine Fastenkur erfolgreich praktiziert werden kann und mit welchen Heilpflanzen der Stoffwechsel auf natürliche Art und Weise aktiviert wird. 

Im Winter ernähren wir uns vitaminärmer und kohlenhydratreicher. Die Menschen verbringen die Tage in geschlossenen Räumen, man bewegt sich weniger. All das hinterlässt Spuren. Der Stoffwechsel arbeitet langsamer, Giftstoffe werden nicht ausreichend abgebaut und lagern sich in Organen oder im Bindegewebe an. Dies kann zu Müdigkeit, einem schlechten Hautbild oder Verdauungsstörungen führen. Genau dann kann Fasten ein Neustart in einen gesünderen achtsamen Lebensstil sein. Denn die Veränderungen im Stoffwechsel lösen eine Reihe positiver Reaktionen aus. Das Immunsystem wird gestärkt, eigene Heilungskräfte aktiviert und vielen chronischen Erkrankungen vorgebeugt. Überflüssige Pfunde schmelzen und es entstehen ungeahnte Energien.

Was passiert beim Fasten?

Eine begrenzte Zeit ohne festes Essen zu leben hat eine jahrtausendealte Tradition und ist ein ganz natürlicher Vorgang. Millionen Menschen verzichten hierzulande regelmäßig, gerade jetzt zu Beginn des Frühjahrs, für eine Weile auf feste Nahrung. Wer richtig fastet, verzichtet vor allem auch auf Genussmittel wie Nikotin, Alkohol, Kaffee und Süßigkeiten. Die tägliche Ernährung beschränkt sich dabei auf Wasser, Tee, Fruchtsäfte und Gemüsebrühe. Anfänger sollten sich beim Fasten auf einen Zeitraum von 5-7 Tagen beschränken, wer schon Fortgeschritten ist kann auch auf 10 bis 14 Tage erhöhen. Der ideale Zeitraum für eine richtige „Frühjahrskur“ liegt bei 3-6 Wochen, sollte aber vorher mit einem Arzt besprochen werden. Intervall Fasten ist problemlos mehrmals im Jahr für längere Zeit möglich.

Der Anfang kann hart sein. Fasten bedeutet für den Körper zunächst einmal Stress, denn der Körper muss im Hauruckverfahren auf die körpereigenen Energiereserven vor allem aus der Leber, der Muskulatur und später auch aus den Fettreserven zurückgreifen. Durch Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol kann es zu Kopfschmerzen, Schlafstörungen und Kreislaufschwäche kommen. Doch nach circa 24-26 Stunden hat sich der Organismus an die neue Versorgungssituation gewöhnt – die Werte normalisieren sich und die positive Wirkung des Fastens setzt bereits in den ersten Tagen ein. Der Körper scheidet nun Stoffe aus, die wir täglich mit der Nahrung zu uns nehmen und die Stoffwechsel und Gewebe belasten können. Dazu gehören auch Konservierungsstoffe, künstliche Farb- und Aromastoffe, giftige Schwermetalle oder Pestizide.

Wirkung Stoffwechseltee  - Den Körper natürlich entgiften

Die Unterstützung einer Fastenkur mit Heilkräutertees wird in der Volksmedizin schon seit Jahrhunderten erfolgreich praktiziert. Entschlackungstees aus der Apotheke, früher wurden sie auch als Blutreinigungstees bezeichnet, enthalten arzneilich wirksame Heilpflanzen, die eine Reihe positiver Wirkungen auf den Körper haben. Spezielle Kräuter regen den Stoffwechsel an, vertreiben Müdigkeit und machen eine reine Haut. Sie enthalten wertvolle Wirkstoffe wie Enzyme, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Farb- und Geruchsstoffe, ätherische Öle, aber auch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente.  Ein Stoffwechseltee ist eine Mischung von geeigneten Heilpflanzen, die durch unterschiedliche Wirkungen eine gesundes Ganzes ergeben.

Enthalten sind häufig harntreibende Mittel, Mittel gegen Blähungen, Bitterstoffe und eventuell Laxantien oder schweißtreibende Stoffe. Birke oder Brennnessel wirken durchspülend. Sie steigern die Durchblutung der Niere und erhöhen dadurch die Wasserausscheidung ohne zu viele Elektrolyte zu verlieren. Fenchel oder Kümmel wirken Blähungen entgegen. Eine Ernährungsumstellung kann unter Umständen den Magen-Darm-Trakt kurzfristig belasten. An Rohkost und Vollkornprodukte, die vorher vielleicht nur sparsam auf dem Speiseplan standen, muss sich unser Darm erst gewöhnen. Sanfte Heilpflanzen können hier schmerzhafte Gasansammlungen lösen.

Löwenzahn und Schafgarbe enthalten Bitterstoffe, welche wichtige Bestandteile in einer Frühjahrskur sind. Sie regen die Verdauungssäfte, sowie Gallen- und Leberfunktion an. Damit unterstützen sie ideal die Entgiftung, die hauptsächlich über Leber und Darm geschieht. Zusätzlich wirken Bitterstoffe belebend und beseitigen somit die Frühjahrsmüdigkeit.

Eventuell kann eine Kur durch ein sanftes Abführmittel erweitert werden. Ein geregelter Stuhlgang, 1-2x täglich, ist bei einer inneren Reinigung wichtig. Denn verbleiben die Ausscheidungen zu lange im Darm, können sich Fäulnisbakterien bilden. Der Darm kann hierbei unterstützt werden alle Giftstoffe zügig auszuscheiden. Leinsamen und andere Füll- oder Quellmittel erhöhen das Stuhlvolumen rein physikalisch und sind deswegen unproblematisch auch für eine längere Anwendung.

Weitere anregende Abführmittel, wie Faulbaumrinde oder Sennesblätter, können bei stärkeren Beschwerden Abhilfe schaffen. Sie sorgen dafür, dass der Stuhl flüssiger wird indem mehr Wasser aus der Nahrung in den Darm gelangt. Solche Abführmittel sind für Schwangere tabu. Sie dürfen grundsätzlich auch nur kurzfristig angewendet werden, z. B. zu Beginn der Fastenkur. Zuletzt unterstützen Holunderblüten oder Lindenblüten die Haut. Ihre schweißtreibende Wirkung reinigt buchstäblich jede Pore des Körpers.

Eine 6-wöchige Stoffwechselkur mit Heilkräutern könnte so aussehen:

Zur Aktivierung des Stoffwechsels und Ausleitung: 2 Wochen lang täglich 3 Tassen Brennnesseltee

Zur Stimulierung der Nierenleistung: 2 Wochen lang täglich 3 Tassen Birkenblättertee

Zur Unterstützung der Verdauungsfunktionen (Galle, Darm): 2 Wochen lang täglich 3 Tassen Löwenzahntee

Wichtig: Von stoffwechselanregenden Tees sollten nicht mehr als 3 Tassen täglich getrunken werden, da der Körper ansonsten zu stark belastet wird. Beim Entschlacken leistet die Niere die Hauptarbeit und braucht dafür viel Flüssigkeit. Neben den zuckerfreien Kräutertees eignen sich auch Grün- oder Schwarztees und natürliches Mineralwasser. Dies verhindert Kreislaufprobleme, Darmträgheit und Kopfschmerzen.

Für kleine Mini Stoffwechselkuren zwischendurch eignen sich Marken Teemischungen aus der Apotheke. Sie sind unter Bezeichnungen wie Basentee, Stoffwechseltee, Fastentee oder Entschlackungstee erhältlich.

Fasten und körperliche Aktivität gehören unbedingt zusammen. Denn die Bewegung kommt im Alltag häufig zu kurz und sie kann ein enormer Motivationsschub für die Zeit nach dem Fasten und zu einem gesünderen Alltag sein. Leichtes Ausdauertraining wie Walken oder Radfahren beschleunigt den Stoffwechsel zusätzlich und verhindert, dass beim Fasten Energie aus Muskelmasse abgebaut wird.

*** Alle Empfehlungen sind nur zur Unterstützung gedacht und ersetzen in keinem Fall die ärztliche Beratung oder Behandlung.

Wissenschaftliche Konzepte beim Fasten

Sie haben die Wahl zwischen folgenden klassischen Fastenmethoden z. B  nach Buchinger, nach F. X. Mayr oder die Schrothkur. Daneben gibt es weitere Fastenarten oder Ernährungskuren, die sanft entgiften und den Körper entlasten, wie z. B Basenfasten oder Intervall-Fasten

F.X.-Mayr-Kur (1875-1965)

Morgens und Mittags gibt es ein altbackenes Brötchen ("Milch Semmel Fasten"). Jeder Bissen wird 40mal gekaut und mit 250ml bis 500ml Milch hinuntergespült. Daneben sind auch Kräutertee und Gemüsebrühe erlaubt. Der darm wird sanft mit Einläufen gereinigt und der Bauch zur Aktivierung der Ausscheidungsorgane intensiv massiert.

https://www.fxmayr.com/cms/_upload/_mm/Belegexemplar_ehk_2020-02_11263114_Fegerl.pdf

https://www.praevent-centrum.de/wp-content/uploads/2017/06/kranich-aus-jpak_2.2015.pdf

https://www.naturmed.de/wp-content/uploads/productpdf/bauch_ZSM.pdf

Heilfasten nach Dr. Otto Buchinger (1878-1966) 

Eine Methode mit Aufbau- und Entlastungstagen, leichter Bewegung und Entspannungsübungen. Täglich werden 250 kcal Wasser, Kräutertee, frische Gemüsebrühe und mit heißem Wasser verdünnte Gemüse- und Obstsäfte getrunken. Daneben ist für viel Ruhe und Entspannung zu sorgen.

https://www.tandfonline.com/doi/pdf/10.1080/07853890.2020.1770849?needAccess=true

https://www.dekimed.de/fileadmin/user_upload/Mailing_Dekimed_Fasten_2017.pdf

http://www.hottenrott.info/wp-content/uploads/2016/04/63-68_zkm0216_Wissen_Hottenrott.pdf

https://www.bzfe.de/fileadmin//resources/import/pdf/eif_2015_os_fasten.pdf

Säure-Basen-Fasten

Während der Fastenkur wird komplett auf säurebildende Lebensmittel (z.B. Fleisch, Wurst, Milchprodukte) verzichtet und stattdessen auf basenreiche Produkte (z. B. Obst und Gemüse, Kräuter, Nüsse, hochwertiges Pflanzenöl) gesetzt. Zu den 3 Mahlzeiten am Tag Mineralwasser und Kräutertee trinken. Zur Unterstützung empfehlen sich auch Basen-Produkte aus der Apotheke.

https://www.ernaehrungs-umschau.de/fileadmin/Ernaehrungs-Umschau/pdfs/pdf_2006/05_06/EU05_168_173_Version02.pdf

https://www.rosenfluh.ch/media/ernaehrungsmedizin/2011/02/09_SaeureBase_2.11.pdf

http://www.storckverlag.de/wp-content/uploads/2012/05/Fortbildung-2010-05-Saeure-Basen-Haushalt.pdf

Intervall-Fasten

Am bekanntesten ist das 5:2 Fasten: 5 Tage kalorienbewusst essen, 2 Tage fasten. Es ist auch möglich mit dem Essen 16 Stunden oder 8 Stunden zu pausieren (inklusive der Nacht) oder eine Mahlzeit pro Tag ausfalen zu lassen. Kohlenhydrate (z. B. Brot, Nudeln, Kartoffeln) sind tabu. Dazu viel Wasser und ungesüßten Tee.

 

 

 

Sie möchten ihren Stoffwechseltee selber mischen oder haben ein Stoffwechsetee Rezept ?

Hier geht es zu unserem Tee Konfigurator.

 

 

 

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
H&S Wohlfühltee Fastentee Filterbeutel 20X1.5 g H&S Wohlfühltee Fastentee Filterbeutel 20X1.5 g
Inhalt 20 Gramm (17,75 € * / 100 Gramm)
3,55 € *
Salus Fastentee 7 Kräuter Salus Fastentee 7 Kräuter
Inhalt 50 Gramm (7,90 € * / 100 Gramm)
3,95 € *
SIDROGA Abführtee SIDROGA Abführtee
Inhalt 30 Gramm (16,93 € * / 100 Gramm)
5,08 € *
H&S Pretoxe Vitaltee H&S Pretoxe Vitaltee
Inhalt 20 Gramm (19,75 € * / 100 Gramm)
3,95 € *
Bombastus Basentee Bombastus Basentee
Inhalt 40 Gramm (8,23 € * / 100 Gramm)
3,29 € *
Tee zur Stoffwechselanregung, Unterstützung Reduktionsdiät 1 Tee zur Stoffwechselanregung, Unterstützung...
Inhalt 100 Gramm (10,21 € * / 100 Gramm)
10,21 € *
Salus Stoffwechsel Aktiv Tee Salus Stoffwechsel Aktiv Tee
Inhalt 30 Gramm (9,97 € * / 100 Gramm)
2,99 € *
Aurica Basenbalance Bad Aurica Basenbalance Bad
Inhalt 1 Kilogramm (20,51 € * / 1 Kilogramm)
20,51 € *
Tee zur Frühjahrsstoffwechselkur und Reduktionsdiät 10 Tee zur Frühjahrsstoffwechselkur und...
Inhalt 100 Gramm (15,34 € * / 100 Gramm)
15,34 € *
Klenk Brennesselblätter Tee Klenk Brennesselblätter Tee
Inhalt 250 Gramm (2,40 € * / 100 Gramm)
6,00 € *
Aurica Entschlackungstee N Aurica Entschlackungstee N
Inhalt 100 Gramm (4,95 € * / 100 Gramm)
4,95 € *
TIPP!
Fastenkönig Fastenkönig
Inhalt 100 Gramm (11,95 € * / 100 Gramm)
11,95 € *