Waldapotheke - Die therapeutischen Qualitäten der Bäume

Ein Spaziergang im Wald ist eine Erholung für Körper und Geist. Bäume spenden Schatten, produzieren Sauerstoff und erfrischen die Seele. Der Wald gilt weltweit als die älteste Apotheke. Blüten, Früchte, Blätter, Rinden, Holz und Wurzeln der Bäume sind seit Jahrtausenden eine Grundlage traditioneller und moderner Medizin. Sie stecken voller therapeutischer Qualitäten. Schon die Benediktinerin Hildegard von Bingen verwendete zur Heilung Blätter und Beeren aus dem Wald und im 19. Jahrhundert nutzte Pfarrer Kneipp Eichenrindenextrakt als Arznei. 

Wir stellen Ihnen heimische Bäume und ihre Wirkungen als Heilpflanze vor, die Sie unbedingt näher kennenlernen sollten.

Birke - entwässernd und durchspülend: 
Die Birke ist ein bis zu 25 Meter hoher Baum, mit weißer Rinde und tief gefurchter Borke. Die männlichen Blüten hängen in langen Kätzchen, die weiblichen stehen aufrecht als kleine Walzen- Blütezeit ist von März bis Mai.

In den hellgrünen Birkenblätter sind Inhaltsstoffe wie Saponine, Flavonoide und Gerbstoffe. Sie helfen die Nieren auf sanfte Art durchzuspülen sowie Ödeme und Wasseransammlungen im Körper auszuschwemmen. Sie sind daher in Frühlingskuren zur Entgiftung und Entschlackung beliebt. Dazu werden Birkenblätter zwei bis drei Wochen lang täglich als Tee aufgegossen.

Tee Kur zur Entschlackung: Zwei Esslöffel getrocknete Blätter mit 250 Milliliter kochendem Wasser begießen und dann zehn Minuten ziehen lassen. Es wird empfohlen täglich drei Tassen davon zu trinken.

Denken Sie bei solch einer Kur daran, den Flüssigkeitshaushalt regelmäßig wieder aufzufüllen. Weil Birkenextrakte harntreibend wirken, dienen sie außerdem der Vorbeugung und Behandlung von Blasen- und Nierenkrankheiten. Der harntreibende Effekt stellt sich nur bei Menschen mit mangelnder Harnausscheidung ein, nicht bei Gesunden. 

Linde - unterstützt das Immunsystem:

Der Lindenbaum ist bis zu 30 Metern hoch, die Borke ist schwärzlich grau. Charakteristisch sind die herzförmigen Blätter mit den gezackten Rändern, oben dunkel und auf der Unterseite hell mit kleinen Härchen. Die Blüten stehen in Trugdolden, ihre Kronblätter sind gelblich weiß. Blütezeit ist von Juni bis August.

Die am häufigsten verwendeten Bestandteile von Sommer- und Winterlinde sind die weißgelben duftenden Lindenblüten. Sie enthalten ätherische Öle, Flavonoide und Gerbstoffe: entzündungshemmende und antibakterielle Substanzen, die klassischerweise
gegen Erkältungsbeschwerden in Form von Tee oder Badezusatz verwendet werden. Lindenblüten unterstützen das Immunsystem im Kampf gegen Krankheitserreger zu Beginn einer Infektion. Ist die Erkältung schon da, sorgt ihre schweißtreibende Wirkung für die
Verkürzung des Infekts, am besten als warmes Fußbad. Sogenannte Schleimstoffe beruhigen den gereizten Rachen und können trockenen Husten mildern. Lindenblütentee hat sich als Mittel bei Sodbrennen, Schlaflosigkeit und Durchfall bewährt und trägt u. a. zur Linderung einer Entzündung von Harnblase oder Magenschleimhaut bei. Der Linde werden außerdem schmerzlindernde Eigenschaften in der Behandlung von Rheumaund Migräne nachgesagt.

Tipp: Schweißtreibende Getränke wie Lindenblütentee haben morgens nur geringe Wirkungen. Der schweißtreibende Effekt kommt am besten am Nachmittag und am Abend zum Tragen.

Eiche - Balsam für Haut und Schleimhaut

Bis zu 50 Meter hoch wird die gute alte eindrucksvolle Eiche, mit kräftigem, tief gefurchtem Stamm und gelappten Blättern. Naturheilkundlich interessant ist vor allem ihre knorrige Rinde. Dort sind  Gerbstoffe, Bitterstoffe, Tannine und Gallussäure enthalten. Sie wirken zusammenziehend, antibakteriell, pilzhemmend, entzündungshemmend, blutstillend und lassen Schwellungen abklingen.

Eichenrindentee eignet sich zum Spülen, Gurgeln bei Entzündungen des Mund-Rachen-Hals-Raumes sowie des Zahnfleisches. Ein Tee aus Eichenrinde schmeckt zwar bitter, beruhigt aber sensible Verdauungsorgane, beispielsweise bei Durchfall, da die Gerbstoffe stopfend wirken. Als Badezusatz, Sitzbad, Auflage oder Umschlag lindert Eichenrinde Venenentzündungen, Fußpilz, Ekzeme, Furunkel, Krampfadern und Hämorrhoiden. Sie fördert die Wundheilung und lindert Juckreiz.

Selbst gemachte Gurgellösung für Entzündungen im Mund- und Rachenraum: 3 EL Eichenrinde mit 500ml kaltem Wasser aufkochen. Danach 15 min auf kleiner Flamme köcheln lassen und dann abseihen. Mit dem Sud 3-4mal pro Tag etwa 1 Minute lang gurgeln. Alternativ kann dieser Sud auch für Mullbindenauflagen genutzt werden.

Selbst gemachtes Sitzbad bei Hämorrhoiden: 1 Hand voll Eichenrinde mit 1 Liter Wasser kurz aufkochen, danach auf kleiner Hitze 15 Minuten lang köcheln lassen. In eine Schüssel geben und auf Körperwärme abkühlen und für 10 Minuten hineinsetzen. Die Anwendung 2 mal am Tag wiederholen. 

Weide - Helfer gegen Schmerzen

Die Rinde der biegsamen Weidenzweige enthält Salicin, eines der bekanntesten Wirkstoffe gegen Fieber, Entzündungen und Schmerzen. Daneben finden sich noch weitere Glykoside, Flavonoide und Gerbstoffe. Tee, Tinktur und Extrakt helfen außerdem bei Gelenkbeschwerden, Arthrose und Rheuma. Haben Sie dabei etwas Geduld, denn der Effekt setzt erst nach längerer Anwendung ein. Äußerlich angewendet hält Weidenrinde Krankheitserreger und Parasiten ab.

Weidenrinde als Hausmittel: 1 gehäufter Teelöffen fein geschnittene Weidenrinde wird mit 250 ml kaltem Wasser angesetzt, ganz langsam zum Sieden erhitzt und dann vom Herd genommen. Nach etwa 5 Minuten abseihen und 2 Tassen pro Tag trinken.

Kiefer - antibakteriell und desinfizierend

Die jungen Triebe des Nadelbaums stecken voller ätherischer Öle, gesundheitsfördernder Enzyme und antibakterieller
Stoffe. Diese machen die Kiefernsprossen zum traditionellen Heilmittel bei Erkältungssymptomen wie Schnupfen, Husten und Heiserkeit. Wirkstoffe wie Camphen lösen zähe Sekrete aus den Bronchien, erleichtern das Abhusten und vertiefen die Atmung. Kiefernduft wirkt ausgleichend und ist als Saunaaufguss und Aromaöl beliebt.  Ätherische Öle werden über die Atemwege durch Dampfbäder, einen Saunaaufguss oder Inhalationen aufgenommen, gelangen aber auch über die Haut in den Körper, wirken desinfizierend und keimtötend.

Fichte - duftend und entspannend

Der immergrüne Baum verströmt einen starken, harzigen Duft. Genau diese Aromaöle und Terpene in den vierkantigen Nadeln sind die wertvollsten Bestandteile. Sie können verspannte Muskeln lockern und die Durchblutung anregen. Diese Eigenschaften und die spürbare Wärmeentwicklung gelten als lindernd bei Rheumabeschwerden und Gelenkproblemen. Auch für die Atemwege hat das Fichtennadelöl etwas zu bieten: Inhalationen, Erkältungssalben und Bäder befreien bei grippalen Infekten die verschleimten Atemwege. Fichtenrinde kann in Auflagen und Umschlägen die Heilung von Wunden und Schwellungen unterstützen.

Roßkastanie - bei Gefäßleiden

Der Kastanienbaum ist jedem Kind bekannt. Im zeitigen Frühjahr springen die Knospen auf und kündigen den Begin der wärmeren Jahreszeit an. Im Mai trägt der Baum wunderbare Blütenkerzen. Im Herbst schließlich fallen die tiefbraun glänzenden Samen vom Baum. Diese Roßkastanien haben es in sich: Das darin enthaltene Aescin wirkt gefäßabdichtend und hemmt Entzündungen – das lindert Schweregefühl, Schwellungen und Schmerzen in den Beinen. Es stärkt die Gefäßinnenwände und wirkt Wassereinlagerungen im Gewebe entgegen. Daraus hergestellte Zubereitungen eignen sich zur äußerlichen Anwendung bei Krampfadern und Venenentzündungen, Hämorrhoidalleiden, Ekzemen und Hautunreinheiten.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
TIPP!
Fichtennadelöl Bio Fichtennadelöl Bio
Inhalt 5 Milliliter (98,00 € * / 100 Milliliter)
4,90 € *
Bombastus Birkenblättertee Bombastus Birkenblättertee
Inhalt 40 Gramm (7,58 € * / 100 Gramm)
3,03 € *
Klenk Birkenblätter Tee Klenk Birkenblätter Tee
Inhalt 250 Gramm (1,98 € * / 100 Gramm)
Unser bisheriger Preis 6,50 €*,
jetzt nur 4,95 €*.
Sidroga Lindenblütentee Sidroga Lindenblütentee
Inhalt 36 Gramm (12,50 € * / 100 Gramm)
4,50 € *
Aurica Lindenblütentee Aurica Lindenblütentee
Inhalt 40 Gramm (11,88 € * / 100 Gramm)
4,75 € *
H&S Lindenblüten Tee H&S Lindenblüten Tee
Inhalt 36 Gramm (10,69 € * / 100 Gramm)
3,85 € *
Weidenrinde - Salicis cortex Weidenrinde - Salicis cortex
Inhalt 1 Gramm (26,00 € * / 100 Gramm)
0,26 € *
Birkenblätter - Betulae folium Birkenblätter - Betulae folium
Inhalt 1 Gramm (15,00 € * / 100 Gramm)
0,15 € *
Lindenblüten - Tiliae flos Lindenblüten - Tiliae flos
Inhalt 1 Gramm (26,00 € * / 100 Gramm)
0,26 € *
Eichenrinde - Quercus cortex Eichenrinde - Quercus cortex
Inhalt 1 Gramm (15,00 € * / 100 Gramm)
0,15 € *
Rosskastanienblätter - Hippocastani folium Rosskastanienblätter - Hippocastani folium
Inhalt 1 Gramm (15,00 € * / 100 Gramm)
0,15 € *
Kiefernsprossen - Pini turiones Kiefernsprossen - Pini turiones
Inhalt 1 Gramm (36,00 € * / 100 Gramm)
0,36 € *