A B C D E F G H I K L M O P Q R S T W Z

Goldrutenkraut, echtes

Wirkungen

Diuretisch, schwach spasmolytisch, antiphlogistisch

Anwendugnsgebiete

Durchspülung bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege, bei Harnsteinen und Nierengrieß

Nebenwirkungen

Keine bekannt

Wechselwirkungen

Keine bekannt

Gegenanzeigen

Keine bekannt

Kein Durchspülen bei Ödemen folgend aus einer eingeschränkten Herz- und Nierentätigkeit

Hinweise

Genügend Flüssigkeit zu sich nehmen (mind 2 Liter)

Teebereitung

3 - 5g Doldrutenkraut mit 150 ml siedendem Wasser übergießen, ca 15 min stehen lassen und zuletzt durch ein Teesieb geben.

Die Droge kann auch kalt angesetz und abgekocht werden.

Dosierungsvorschlag

Tagesdosis: 6 - 12g Droge

2 - 4mal tägl 1 Tasse tee zwischen den Mahlzeiten trinken

Mittlere Tagesdosis für innere Anwendung in der Pädiatrie:

 0-1 Jahr  >1-4 Jahre  >4-10 Jahre  >10-16 Jahre
 /  1-2g  2-5g  4-8g