A B C D E F G H I K L M O P Q R S T W Z

Flohsamen - Psylli semen, Plantago psyllium L., (Syn. Plantago afra L.), Plantago indica L., Plantaginaceae

Wirkungen: cholesterolsenkende Wirkung wird noch diskutiert, reguliert die Darmperistaltik

Anwendungsgebiete: äußerlich: gepulverter heißer Breiumschlag (Kataplasma) bei Furunkulosis Reizdarm, habituelle Obstipation; Auch weitere Erkrankungen, bei denen ein weicher Stuhl und eine leichte Darmentleerung gewünscht ist, wie z.B. Hämorrhoiden, nach rektalen-analen operativen Eingriffen und Analfissuren.

Nebenwirkungen: Intensives Schütteln beim Öffnen bzw. beim Anmischen mit Flüssigkeit ist zu vermeiden, da es in seltenen Fällen zu allergischen Reaktionen, besonders bei flüssigen Zubereitungen und gepulverter Droge kommen kann. Anders als bei Ballaststoffen (wie Leinsamen und Weizenkleie) kommt es bei Flohsamen nicht zu vermehrter Gasbildung mit Blähungen.

Wechselwirkungen: Die Aufnahme von anderen gleichzeitig eingenommen Medikamenten kann verzögert werden, daher sollte man einen zeitlichen Abstand von 30 min bis zu einer Stunde einhalten. Eine Reduzierung der Insulindosis, kann bei insulinpflichtigen Diabetikern erforderlich sein.

Gegenanzeigen: schwer einstellbarer Diabetes, Stenosen des Magen-Darm-Traktes und der Speiseröhre

Bei Entzündungen des Magen-Darm-Trakts kann durch Einnahme der Samen bei Verstopfung als zusätzlicher Reiz zu Krämpfen führen.

Bei Schluckbeschwerden (Achalsie, Cardiaspasmus) sollten Quellmittel nur nach Rücksprache mit dem Arzt angewendet werden.

Hinweise: Auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten (5g Flohsamen auf 150ml Wasser). Nach 12-24 Stunden tritt die Wirkung nach einmaliger Gabe ein, die maximale Wirkung tritt jedoch erst nach 2-3Tagen ein. In Gefäßen nach Literatur beträgt 3 Jahre. Indische FLohsamenschalen haben eine sehr hohe Quellzahl und sind so anderen Quelllaxanzien vorzuziehen.

Teebereitung: öfters am Tag 5-15g Droge mit 100ml Wasser quellen lassen und mit 1-2 Gläsern Wasser trinken.

Dosierungsvorschlag: Tagesdosis: 10-30g Droge

öfters am Tag 5-15g Droge mit 100ml Wasser quellen lassen und mit 1-2 Gläsern Wasser trinken.

Pädiatrie: mittlere Tagesdosis für innere Anwendung

0-1 Jahr     > 1-4 Jahre      > 4-10 Jahre    > 10-16 Jahre

    -                  4-6g                6-10g                     10-20g