A B C D E F G H I K L M O P Q R S T W Z

Kümmel

Wirkungen: appetitanregend, krampflösend, fungizid und antimikrobiell

Anwendungsgebiete: dyspeptische Beschwerden wie leichte, krampfartige Beschwerden im Magen-Darm-Bereich, Völlegefühl und Blähungen. In der Volksmedizin als Laktagogum.

Nebenwirkungen: nicht bekannt

Wechselwirkungen: nicht bekannt

Gegenanzeigen: Allergie gegen Compositen oder Umbelliferen

Hinweise: Pro Jahr nimmt der Gehalt an ätherischem Öl im Kümmel um ca. 0,3% ab. Im Jahr nimmt der Ölgehalt um 2,8%, sodass nach 4 Jahren noch 90% des Ölgehalts erwaretet werden kann.

Ist die Droge gemahlen, ist der Verlust des Ölgehalts jährlich zwischen 2-8%.

Lagerungszeit: Ganzedroge bis zu 1,5 Jahre, gepulverte Droge 24 Stunden

Eine Kombination mit anderen Magen-Darm-Drogen ist empfehlenswert.

Teebereitung: 1,8g zerstoßenen Kümmel mit ca. 150ml siedendem Wasser übergießen und 10-15min. bedeckt stehen lassen. Dann abgießen.

Dosierungsvorschlag: Tagesdosis: 1,5-6g Droge, 1-3x täglich eine Teetasse zwischen den Mahlzeiten trinken.

Pädiatrie: mittlere Tagesdosis für innere Anwendung

0-1 Jahr    > 1-4 Jahre        > 4-10 Jahre        > 10-16 Jahre

    1g               1-2g                 1-4g                        2-6g