A B C D E F G H I K L M O P Q R S T W Z

Weißdornblätter mit Blüten

Wirkungen: positiv dromotrop und inotrop, negativ bathmotrop, Zunahme der Koronar- und Myokarddurchblutung, Senkung des peripheren Gefäßwiderstandes

Die Wirksamkeit für Patienten im Stadium NYHA II wurde in kontrollierten, klinischen Doppelblindstudien mit standardisierten Fertigarzneimitteln gezeigt. Manche Befunden deuten auf eine Wirksamkeit im Stadium NYHA III hin.

Anwendungsgebiete: Druck- und Beklemmunsggefühl in der Herzgegend, nachlassende Leistungsfähigkeit des Herzens entsprechend Stadium II nach NYHA.

Die aufgeführten Anwendungsgebiete beziehen sich auf standardisierte Fertigarzneimittel.

Teeanwendung: Unterstützung von Herz- und Kreislauffunktionen, nervöse Herzbeschwerden

Nebenwirkungen: nicht bekannt

Wechselwirkungen: nicht bekannt

Gegenanzeigen: nicht bekannt

Hinweise: Bei Schwindelgefühl, ausstrahlende Schmerzen in die Halsgegend, die Arme oder den Oberbauch oder bei Ansammlung von Wasser in den Beinen und bei Atemnot ist ein Arztbesuch erforderlich. Bleiben die Beschwerden über einen Zeitraum von 4 Wochen unverändert bestehen ist ein Arztbesuch ratsam. 

Freisetzung von O-glykosidisch bzw. C-glykosidisch gebundenen Flavonoiden aus grob geschnittener Droge (2g auf 100ml):

Teeaufguss nach 5min. -> 32% bzw. 19%, nach 10min. ->35% bzw. 40%. Dies entspricht einem Anteil von 4-10mg Gesamtflavonoide. Laut Kommission E liegt dies in der geforderten Dosierungsangabe. Das Flavonoidmuster im Teeaufguss entspricht dem der Droge (HPLC-Analyse). Wässrig-alkoholische Extrakte [Ethanol bzw. Methanol 40-70% (V/V)] sind wässrigen Extrakten qualitiv und quantitativ überlegen.

In Behältnissen nach der Literatur ist die Droge 3 Jahre haltbar.

Dosierungshinweise: Zur Stärkung der Herz-Kreislauf-Funktion wird die Droge sowie weinige, wässrige, wässrig-alkoholische Auszüge und Frischpflanzensaft eingenommen.

Teebereitung: Etwa 1,5g Droge mit ca. 150ml kochendem Wasser übergießen und nach           10-15min. abgießen. Der therapeutische Nutzen ist als gering anzusehen, da die Freisetzung der Flavonoide langsam und quantitativ unzureichend ist.

Dosierungsvorschlag: Tagesdosis: 160-900mg nativer, wässrig-alkoholischer Auszug entsprechend 30-168,7mg oliogomere Procyanidine

Die Dauer der Anwendung sollte mindestens 6 Wochen betragen.

1-1,5g Droge pro Teetasse. 3-4x täglich eine Teetasse trinken.

Der therapeutische Nutzen ist als gering anzusehen, da die Freisetzung der Flavonoide langsam und quantitaiv unzureichend ist.